RegistrierenLogin

Support

Wirf zunächst einen Blick in unsere FAQ, ob Deine Frage dort beantwortet werden kann.
Für weitere Anliegen kannst Du unseren Support kontaktieren.

Häufig gestellte Fragen

Deine persönlichen Voraussetzungen

Als Yoummday-Talent solltest Du in erster Linie zuverlässig sein und über eine gute Auffassungsgabe verfügen. Das ist wichtig, damit Du Dich schnell in die unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Projekte einarbeiten kannst.
Du musst gewährleisten, dass Du gut erreichbar bist. Das erleichtert den Austausch vor und während dem Onboarding-Prozess und später während Deiner Mitwirkung in einem Projekt.

Das Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift ist essentiell. Bitte achte immer auf Deine Ausdrucksweise und eine fehlerfreie Rechtschreibung.

Deine technische Voraussetzungen

(hier sind nur die wichtigsten aufgezählt)

  • Leistungsstarker Rechner mit aktuellem Betriebssystem (Windows 8 und höher, Mac 10.10 und höher)
  • Kabelgebundenes Headset
  • Installation eines geeigneten Softphones
  • Stabile Internetverbindung
  • Verbindung über LAN-Kabel oder über WPA2-verschlüsseltes WLAN

Ein Softphone ist ein Programm, mit dem Du über das Internet mit Deinem Computer telefonieren kannst.

Beachte bei der Wahl Deines Softphones, dass sich nicht jedes für alle Betriebssysteme eignet.
Grundsätzlich kannst Du jedes Softphone verwenden, Yoummday macht hier keine Vorgaben. Aufgrund unserer Erfahrung können wir jedoch Empfehlungen aussprechen:

MicroSIP-Lite für Windows
Linphone für Mac

Als nützlich hat sich - gerade bei Inbound-Projekten - erwiesen, wenn Dein Softphone über die Option "Automatische Anrufannahme" verfügt. So kannst Du Anrufe in Zeiten von hohen Warteschlangen schneller annehmen.

Wichtig ist auf die korrekte Eingabe Deiner Zugangsdaten zu achten bevor das Softphone in Betrieb genommen wird:
In den Konto-Einstellungen (unter "Konto Bearbeiten") im Feld "Medienverschlüsselung" die Option "Optional" einstellen, und im Feld "Netzwerkprotokoll" die Einstellung von "UDP" oder "Auto (UDP & TCP)" zu "TLS" zu ändern. Zudem sollte das Feld "ICE" stets deaktiviert sein.

Wörtlich übersetzt heißt es: „An Bord kommen“. Es ist ein notwendiger Prozess mit unserem Onboarding-Team um Dich für die Arbeit auf unserer Plattform vorzubereiten. Unter anderem werden wir dabei Dein Arbeitszimmer prüfen (ob die Voraussetzungen erfüllt sind) und uns Deine Ausweisdokumente zeigen lassen.
Außerdem erhältst Du die Einweisung in die Yoummday-Plattform. Das Gespräch wird mit einem Onboarding-Manager von Yoummday geführt, nachdem ein individueller Termin mit Dir vereinbart worden ist.

Bitte bereite die folgenden Punkte sorgfältig vor. Ohne die Vorbereitung dieser Punkte, kann ein Onboarding unter Umständen abgesagt oder abgebrochen werden.

  1. Dein Profil ist vollständig ausgefüllt, alle Unterlagen müssen sich am richtigen Ort befinden
  2. Deine Sprachaufnahme(n) ist/sind mit Deinem SOFTPHONE eingesprochen und in Deinem Profil gespeichert
  3. Dein Arbeitsraum muss mit einer Tür vom Rest Deiner Räumlichkeiten abtrennbar sein. Bereite dies ggf. vor
  4. In dem Raum dürfen sich während Du für Yoummday tätig bist, keine anderen Personen aufhalten
  5. Der Monitor Deines Computers darf von außen nicht durch ein Fenster einsehbar sein
  6. Virenschutz und Firewall sind auf dem Computer installiert und eingerichtet. Bereite dies vor.
  7. Router/Modem mit integrierter Firewall sind vorhanden
  8. Du solltest mit LAN-Kabel ins Internet gehen. Alternativ mit W-LAN (nur mit WPA2 Verschlüsselung)
  9. Sorge dafür, dass Dein Betriebssystem wenn möglich mindestens einmal pro Woche upgedatet wird
  10. Dein Bildschirmschoner sollte mit Passwort-Schutz versehen sein und sollte nach max. 15 Minuten einsetzen
  11. Das Onboarding-Gespräch sollte bereits mit Deinem kabelgebundenen Headset durchgeführt werden (Anschluss am PC über USB - kein Wireless-Headset)
  12. Dein Betriebssystem ist Windows 8 oder höher (am besten Windows 10), bzw. Mac OS 10.10 oder höher
  13. Eine Webcam muss vorhanden sein (wichtig für den Authentifizierungsprozess)
  14. Deine Internetverbindung testen wir über einen Speedtest, den Du während Deiner Profilerstellung auf unserer Website durchführen musst.

Aus steuerrechtlichen und Sicherheitsgründen musst Du ein Bild eines Ausweisdokuments (z.B. Personalausweis) hochladen. Idealerweise enthält das Dokument Deine komplette derzeitige Adresse. Bitte immer die Vorderseite des Ausweises hochladen, die Rückseite wir nur dann benötigt, wenn Deine Adresse dort zu finden ist.
Sollte Dein Ausweisdokument keine aktuelle Adresse enthalten, benötigen wir noch ein weiteres Dokument, um die Echtheit Deiner Adresse zu prüfen. Dazu eignet sich z.B. eine aktuelle Strom-, Gas-, Wasser-, oder Telefonrechnung.

Der Prozess dauert in der Regel ca. 25 Minuten und ist in zwei Teile gegliedert:

  1. Webcam-Prüfung (Räumlichkeit, Gesicht, Pass)
  2. Profilüberprüfung und Einführung *

Während der Webcam-Prüfung sehen wir uns Deinen Arbeitsplatz an (nur den Raum, in dem Du arbeiten wirst), im Anschluss zeigst Du uns Deine Ausweisdokumente.
Falls Dein Ausweis keine Adresse enthält, brauchen wir noch ein zusätzliches, öffentliches Dokument, das Deinen Wohnort nachweisen kann. Dieses Dokument solltest Du im Bereich Identität (Dokument zur Adressverifizierung) hochgeladen haben. Wir müssen feststellen können, dass es Dich tatsächlich an dem von Dir angegebenen Ort gibt.

Im gesamten Prozess werden Deine kommunikativen Fähigkeiten geprüft und Du bekommst eine Einführung in das Yoummday-Geschäftsmodell/Prinzip.

* per Bildschirmübertragung

Möglichkeit 1

Nach dem erfolgreichen Onboarding hast Du die Möglichkeit, Dich auf verschiedene Aufträge von unterschiedlichen Auftraggebern die auf unserer Plattform ausgeschrieben sind, zu bewerben. Zu finden sind diese unter dem Reiter Auftragsangebote, unterteilt in In- und Outbound-Aufträge.

Prüfe zunächst welche Voraussetzungen die jeweiligen Aufträge stellen und ob Du diese erfüllen kannst (bspw Geschäftszeiten, Erfahrungen, etc.). Lies Dir sorgfältig die jeweiligen Anforderungen durch, ansonsten kann es sein, dass Du nicht berücksichtigt wirst!

Falls Dir ein Auftrag zusagt, kannst Du Dich eigenständig bewerben. Dazu kannst Du gerne ein Bewerbungsanschreiben verfassen und absenden, indem Du auf den Button „Bewerbung senden“ gehst.
Nach Absenden Deiner Bewerbung findest Du sie im Bereich "Meine Aufträge" unter "Gesendete Bewerbungen".

Du erhältst eine Nachricht in Deinem Yoummday-Profil, sobald Dir der Auftraggeber antwortet. ** In diesem Fall haben wir keinen Einfluss auf den Bewerbungsprozess. Du brauchst dich also nicht beim Support nach dem aktuellen Status Deiner Bewerbung erkundigen. Falls der Auftraggeber länger nicht antwortet, ist es gut möglich, dass das Projekt momentan keine neuen Talents benötigt, ausgelastet ist, oder Du den gewünschten Anforderungen nicht entsprochen hast.

Möglichkeit 2

Yoummday Projektleiter suchen gezielt nach geeigneten, registrierten Talents. Die Projektleiter hören sich Deine Sprachaufnahmen an und werfen einen Blick in Dein Profil. Wenn sie überzeugt sind, treten sie mit Dir in Kontakt. Dabei wird dann alles Notwendige geklärt. Eine Ablehnung ist auch nach der Kontaktaufnahme noch möglich.

Der Projektleiter kann aus verschiedenen Gründen eine Aufnahme in das Projekt ablehnen. Genauso hast Du selbst die Möglichkeit abzusagen, wenn Du kein Interesse hast oder bereits ausgelastet bist.

Wenn du Dich bereits in einem oder mehreren Projekten bewährt hast, wirst Du weiterempfohlen. Wichtig ist hierbei nicht zwingend nur Deine bisherige Erfahrung, sondern dass Du zuverlässig und offen für neue Projekte und Herausforderungen bist.

** Manchmal wirst Du auch direkt in Skype oder Discord angeschrieben.

Nach Deiner Registrierung auf der Yoummday-Plattform und nach erfolgreichem Onboarding, könntest Du theoretisch sofort in ein Projekt eingebunden werden und mit der Telefonie starten. Praktisch jedoch, wirst Du erst nach einer erfolgreich abgeschlossenen Schulung oder Einweisung aufgenommen.

Wann ein Platz in einem Projekt frei wird oder ob Du aufgrund Deiner Voraussetzungen für ein Projekt geeignet bist, entscheidet immer der zuständige Projektleiter, der die Anforderungen des Auftragsgebers am besten kennt. *

Wenn Du Dich auf ausgeschriebene Aufträge beworben hast, können wir keine Rückmeldungen geben, wie der Status Deiner Bewerbung ist. In diesen Fällen kommuniziert der Auftraggeber/Projektleiter/TQM direkt mit Dir.

Wir bitten Dich um etwas Geduld (in beiden Fällen). Auftraggeber, die auf unserer Plattform Aufträge veröffentlichen und sich ggf nicht zurückmelden, sind möglicherweise bereits ausgelastet und benötigen keine Unterstützung. Oder Deine Mitbewerber*innen haben noch besser zur Aufgabe gepasst.

* oder Auftraggeber direkt

Du bist grundsätzlich als selbstständig arbeitende Person auf der Yoummday-Plattform.

Das bedeutet, dass du kein(e) Mitarbeiter*in oder Angestellte(r) von Yoummday bist und auch kein Mitarbeiter*in oder Angestellte(r) des jeweiligen Auftraggebers, dessen Projekt wir mit unserer virtuellen Call Center-Tätigkeit unterstützen.

Du bist eine selbstständige Unternehmerin oder ein selbstständiger Unternehmer, die/der Ihre/seine professionellen Dienstleistungen auf unserer Plattform anbietet.

Du triffst eigenverantwortlich alle Entscheidungen rund um die Höhe Deines Verdienstes, Deine Zeiteinteilung und wie Du Dich generell organisierst. Das beinhaltet auch, dass Du ein gewisses „Unternehmer*innen-Risiko“ trägst.

Yoummday trägt keine Verantwortung dafür, ob Du für ein Projekt eingesetzt wirst oder einen Auftrag bekommst!
Plane Deine Schritte stets sorgfältig.

Wir zahlen immer am 18. eines Monats aus. Der Abrechnungszeitraum ist der volle vorherige Monat.
Wenn die Überweisung in ein Nicht-EU-Land geht, dann dauert es meist 2-3 Werktage länger, bis das Geld auf Deinem Konto ist.

Die Höhe der Bezahlung ist abhängig von Deinen Aufträgen, vom Land und ob es sich um Inbound- oder Outbound-Projekte handelt. Weiterhin ist sie davon abhängig, wie hoch die Auslastung in den jeweiligen Projekten ist und natürlich von Deiner persönlichen Leistung und Deinem Einsatz.

Du hast hin und wieder auch die Möglichkeit eine Minutenpreiserhöhung zu erhalten. Dies setzt allerdings einen kontinuierlich guten Einsatz über Wochen und Monate voraus.

Deine Gutschrift wird Dir in der Regel am 4. eines Monats ausgestellt. Bitte prüfe sie umgehend und melde Dich bei dem Kunden oder Deiner Projektleiterin/Deinem Projektleiter, sollte sie nicht korrekt sein.

Um Umstände zu vermeiden, beachte bitte folgende Punkte:

  • Hinterlege Deine Bankdaten korrekt und vollständig in Deinem Profil (aktualisiere sie, sobald sich Änderungen ergeben)
  • Auszahlungstag ist am 18. eines Monats. Überweisungen ins Ausland können einige Tage in Anspruch nehmen

Nein, Du musst keine Rechnung erstellen.

Yoummday lässt Dir Deine Gutschriften auf Dein Yoummday-Profil zukommen und rechnet Deine Leistung bei den Kunden für Dich ab. Einsehbar sind diese im Bereich "Einnahmen". Deine telefonierten Minuten findest Du im Bereich "Anrufhistorie".

Als Ansicht hier zur Information ein Rechnungsmuster.

Deine Arbeitszeiten sind abhängig von Deinen Aufträgen und somit individuell.

Nahezu alle Projekte haben allerdings Geschäftszeiten, an die Du Dich halten musst.
Des Weiteren haben einige Projekte zeitliche Mindestanforderungen. Das bedeutet beispielsweise, dass Du mindestens 20 Stunden in der Woche oder täglich mindestens vier Stunden für das jeweilige Projekt telefonieren solltest.

Wir haben auch viele interessante Projekte wo du samstags/sonntags arbeiten kannst.

Stelle Dir die im Vorhinein folgenden Fragen:

  • Kann ich die Geschäftszeiten mit meinem Hauptjob/mit meinen anderen Projekten vereinbaren?
  • Kann ich die Geschäftszeiten und die Mindestanforderungen einhalten?
  • Wann kann ich für das Projekt telefonieren und deckt sich das mit den angegebenen Geschäftszeiten des Projekts?

Generell sind Absprachen mit den jeweiligen Projektleitern möglich und sogar notwendig.

Als selbstständig arbeitende/r Unternehmer*in kannst Du generell Deine Arbeitszeiten selber einteilen. In der Regel sind viele verschiedene Absprachen und Vereinbarungen bezüglich Deiner Zeiten möglich.

Einige Punkte, die Du hierbei beachten musst:

  • Jedes Projekt hat Geschäftszeiten. Innerhalb dieser Geschäftszeiten kannst Du Dich in den jeweiligen Schichtkalender eintragen. Somit weiß die/der Projektleiter*in und auch die anderen Talents, wann Du für das Projekt telefonierst und verfügbar bist.
  • Zuverlässigkeit ist wichtig. Wenn Du zu Deiner festgelegten Zeit nicht telefonierst oder telefonieren kannst, musst Du den/die Projektleiter*in informieren. Diese/r kann dann weitere Schritte abwägen.
  • In der Regel folgen keine Maßnahmen, wenn Du zuverlässig informierst!
    Schwierig wird es, wenn unklar ist, warum Du Deine festgelegten Zeiten nicht einhältst und das wiederholt geschieht.
  • Für individuelle Absprachen gilt: Ehrlich währt am längsten. Kommuniziere offen mit dem/der Projektleiter*in, wann Du für das Projekt verfügbar bist und einige Dich auf eine bediseitig zufriedenstellende Lösung.
  • Bei wiederholter Unzuverlässigkeit kann der/die Projektleiter*in entscheiden, ob du das Projekt verlassen musst. Es hat demnach keinen Sinn, Zusagen zu machen, die Du nicht einhalten kannst.

Deine Arbeitszeiten sind ist abhängig von Deinen Aufträgen und somit individuell.

Es gibt in der Regel keinerlei Einschränkungen. Wichtig ist, dass Du die Geschäftszeiten des jeweiligen Projekts beachtest und Dich innerhalb dieser bewegst. Zum anderen musst Du die projektspezifischen Anforderungen beachten.

Einige Projekte haben eine vorgegebene Mindestarbeitszeit. Das kann beispielsweise bedeuten, dass du pro Tag mindestens vier Stunden telefonieren musst. Manche Projekte/Kunden verlangen, dass pro Woche mindestens 20 Stunden telefoniert werden. Andere Projekte sind wiederrum äußerst umfangreich und verlangen mehr Einsatz.

Grundsätzlich gilt, je mehr Du für ein Projekt telefonieren kannst, desto besser: Du entwickelst Routine und kannst das Projekt immer professioneller bedienen. Für Dich und auch für Yoummday ist das ein tolles Erfolgserlebnis!

Wir begrüßen es, wenn du bereit bist Deine Dienste für mehrere Projekte zur Verfügung zu stellen! Immer mit dem Hinblick darauf, dass Du Dich dabei zeitlich wie inhaltlich gut organisierst und alle Deine Projekte zuverlässig versorgst.

Einige größere Projekte sind komplex und zeitintensiv und erlauben nur bedingt für weitere Projekte zu telefonieren. Durch Absprache mit dem/der jeweiligen Projektleiter*in ist allerdings meistens einiges möglich.

Für Dich ist relevant, Dein „Unternehmerrisiko“ im Auge zu behalten und zu beachten, dass der Aufwand innerhalb der Projekte schwanken kann. Evtl. musst Du in Kauf nehmen, dass innerhalb eines Projekts kurzzeitig weniger Kunden zu versorgen sind und Du diese Zeit finanziell „überbrücken“ musst.

Bei Yoummday gibt es sogenannte Inbound und Outbound-Projekte. Bei Inbound-Projekten rufen die Kunden Dich an, in einem Outbound-Projekt kontaktierst Du den Kunden. Möglicherweise hast Du bereits Erfahrungen gesammelt und weißt somit welcher Bereich für Dich am meisten in Frage kommt.

Eher selten sind Projekte mit Kaltakquise. Die zu kontaktierenden Kunden wissen meist, dass sie angerufen werden, weil sie z.B. vorab im Internet eine Anfrage zu einem Produkt gestellt haben und nun auf Beratung von Dir als Experten warten.

Im Bereich „Auftragsangebote“ kannst Du verschiedene, ausgeschriebene Inbound- und Outbound-Projekte einsehen, Dich über den Inhalt, Anforderungen und Vergütung informieren und Dich im Anschluss bewerben.

Nicht alle Projekte werden von Yoummday gemanaged. Gesteuert, betreut und koordiniert werden diese dann vom Kunden/Dienstleister selber. Wir haben keinen Einfluss auf Deinen Bewerbungsprozess und auf die Inhalte/Abläufe des Projekts. Diese Projekte unterscheiden sich aber qualitativ nicht von Projekten, die von Yoummday koordiniert und betreut werden.

Damit das gar nicht erst passiert, sorge dafür, dass Deine korrekten Bankdaten hinterlegt sind.

Wenn eine Überweisung wegen fehlerhafter Bankdaten nicht zustande kommt, ist das ein teurer und zeitaufwendiger Prozess für Yoummday und für Dich.

Prüfe, ob sich auf Deinem Profil unter "Einnahmen" ab dem 19. eines Monats der YD-Kontobetrag um den Betrag, der auf Deiner Gutschrift steht, verringert hat.

  • Wenn ja, dann ist das Geld überwiesen worden
  • Wenn nein, wurde das Geld nicht überwiesen. Dies kann verschiedene Gründe haben (siehe Frage "Warum wurde mein Geld nicht überwiesen?")

Deine Vergütung wird immer am 18. eines jeden Monats überwiesen und wird entsprechend in den Folgetagen Deinem Konto gutgeschrieben.

Beachte, dass Überweisungen von Deutschland ins Ausland etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. In diesem Fall musst Du Dich etwas gedulden.

Dieser Fall tritt auf, wenn

  • Du im Vormonat weniger als 50,- € eingenommen hast. Yoummday führt in diesem Fall keine Auszahlung aus, sondern ergänzt Deine Vergütung zur Vergütung im Folgemonat, da Dich Auslands-Überweisungen in etwa 40,- € Bankgebühren kosten.
  • Wenn Du bei "Einnahmen" das Häkchen "Automatisch auszahlen" auf Hold (rot) gesetzt hast
  • Wenn Feiertage oder ein Wochenende auf den 18. folgen.
  • Wenn Du in einem Nicht-EU-Land lebst. Die Auszahlung nimmt 1-3 Werktage mehr in Anspruch

Ja, du benötigst eine Steuernummer. Du musst sie in Deinem Yoummday-Account hinterlegen. Yoummday ist ein virtuelles Contact Center auf dem Du Deine Dienstleistungen als selbstständiger Unternehmer zur Verfügung stellst. Erkundige Dich bei Deinem Steuerberater oder Deinem zuständigen Finanzamt, welche Form der Selbständigkeit für Dich in Frage kommt.

Unter einer Steuernummer wirst Du bei Deinem Finanzamt geführt. Beachte, innerhalb Deutschlands ändert sich Deine Steuernummer, sobald Du umziehst.

Falls Du Deine Steuernummer nicht kennst, kannst Du sie bei Deinem Finanzamt erfragen.

Umsatzsteuerlich wird die Leistung des Talents an dem Ort erbracht von dem aus der Leistungsempfänger sein Unternehmen betreibt. Wenn das Talent also eine Leistung für die Yoummday GmbH erbringt, dann ist der Leistungsort immer Deutschland – unabhängig davon von wo aus das Talent sein Unternehmen betreibt. Der Ort von dem aus das Talent seine Leistung erbringt spielt nur dahingehend eine Rolle, dass in der Umsatzsteuererklärung die Umsätze in unterschiedliche Kennziffern eingetragen werden müssen. Dieses kläre bitte mit deinem persönlichem Steuerberater.

Hier ist der Ort der Leistungserbringung auf jeden Fall in Deutschland und es kommen die deutschen umsatzsteuerlichen Regelungen zur Anwendung.

Deutschland ist ein steuerlicher Rechtsraum, so dies für die Leistungserbringung in umsatzsteuerliche Hinsicht keine Rolle spielt. Du hast ggfs. in deiner Gewerbesteuererklärung diesem Umstand durch eine Zerlegungserklärung Rechnung zu tragen. Dieses kläre bitte mit deinem persönlichem Steuerberater.

Nachdem Du Dich auf der Yoummday-Plattform registriert hast, erhältst Du eine E-Mail von Yoummday auf die von Dir registrierte E-Mail-Adresse. Wenn Du die E-Mail nach ein paar Minuten noch nicht erhalten hast, siehe zusätzlich in Deinem Spam-Ordner nach!

Nach der Registrierung solltest Du alle Schritte zur Vervollständigung Deines Profils durchlaufen.
Sobald du 90% Vollständigkeit erreicht hast, kannst Du einen Onboarding-Mitarbeiter kontaktieren, um Deinen Onboarding-Termin zu vereinbaren.

Bitte wende Dich hierbei an den Talentsupport.

Du kannst unter der Login-Maske mit Deiner E-Mail-Adresse ein Zurücksetzen Deines Passworts anfordern.
Es kann sein, wenn Du nicht schnell genug bist, dass der Link in der E-Mail bereits wieder abgelaufen bist. Wiederhole den Vorgang dann nochmal.

Bei Fragen und Problemen ist generell der Talentsupport zuständig. Projektspezifische Fragen klärst du am besten mit den Projektleiter*innen und Qualitätsmanager*innen.

Bei Projekten die nicht von Yoummday organisiert werden, wende Dich bitte direkt an Deinen Auftraggeber.

Im Rahmen der YoumCademy bietet Yoummday Webinare zur Verbesserung der Performance z.B. hinsichtlich Kundenservice und Kundenkommunikation an. Diese Webinare sind kostenpflichtig, eine Verrechnung der Webinare mit euren Honoraren möglich. Über deinen Projektmanager hast du bei beständig guter Leistung die Möglichkeit Vouchers für die Teilnahme an den Webinaren zu bekommen.

Diese Website verwendet Website-Tracking-Technologien von Drittanbietern, um unsere Dienste bereitzustellen und kontinuierlich zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. (Mehr Info)